11 Waldbäurinnen und Waldbauern nahmen am 2. Waldbautraing des WBV Mayen-Koblenz teil. Zum Thema Etablierung und Wald im Generationenwechsel erhielten die Teilnehmer Informationen der Förster Uli Bechtoldt (Forstamt Koblenz) und Axel Schneider, sowie von Forstwirtschaftsmeister Thomas Theisen (beide Forstamt Ahrweiler).
Der Tag begann mit einer theoretischen Einführung in der Ausbildungshalle des Forstamtes Ahrweiler in Boos. Mit den Informationen ging es dann in den Booser Staatswald, wo man sich im Wesentlichen mit dem Thema Wald im Generationenwechsel beschäftigte. Es wurden Buchen- und Tannenvoranbauflächen besichtigt. Am Nachmittag setzte die Truppe um ins Forstamt Koblenz. Hier lag der Schwerpunkt auf der Etablierung. Es wurden verschiedene Kulturen besichtig und der Unterschied der Klumpenpflanzung zur Reihenpflanzung auf der Freifläche wurde sehr beeindruckend an verschiedenen Waldbildern erläutert. Zum Schluss wurden unterschiedliche Pflanzverfahren mit wechselnden Werkzeugen von FWM Thomas Theisen erläutert und praktisch vorgeführt. Eine ferngesteuerte Mulchraupe zur Kulturpflege konnte ebenfalls noch gezeigt werden.
Die diskussionsfreudigen Teilnehmer waren sich einig, dass es ein gelungenes Training war, welches sich zu etablieren scheint.